Elternschreiben Frau Ministerin Dr. Hubig vom 20.01.2021

Elternbrief Anmeldung zur Notbetreuung vom 25.-29.01.2021

Kontaktinformation während des Fernunterrichts


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

je nach Infektionsgeschehen soll ab dem 25.01.2021 Wechselunterricht stattfinden. Die Entscheidung, wie wir als Schule verfahren sollen, ist noch nicht endgültig getroffen.

Dennoch möchte ich Sie über unsere Pläne informieren, damit auch Sie eine Planungsgrundlage haben:

  • Die Schülerinnen und Schüler sind in zwei Gruppen eingeteilt worden, damit auch in den Klassenräumen der Mindestabstand von 1,5 m gewährleistet werden kann.
  • Gruppe A kommt montags und mittwochs, Gruppe B dienstags und donnerstags. Freitags findet Unterricht im Wechsel statt.
  • In welcher Gruppe Ihr Kind ist, erfahren Sie von der Klassenlehrkraft Ihres Kindes.
  • Die Präsenzpflicht ist aufgehoben, d.h. Ihr Kind kann auch weiterhin zu Hause am Unterricht teilnehmen. Teilen Sie dies der Klassenlehrkraft dann bitte kurz schriftlich mit.
  • Eine Notbetreuung wird auch während des Wechselunterrichts angeboten.
  • Während der kompletten Schulzeit soll ein Mund-Nasenschutz getragen werden.
  • Es soll ein Schulbus fahren.
  • Die Ganztagsschule bleibt freiwillig. Ein Mittagessen wird es nicht geben, Sie müssen den Kindern also selbst eine ausreichende Verpflegung und Getränke mitgeben. Bitte entscheiden Sie, ob Sie nachmittags wirklich eine Betreuung brauchen, da sich nach 13 Uhr neue Gruppeneinteilungen ergeben, wodurch sich die Anzahl der Kontaktpersonen (und damit die Infektionsgefahr) wiederum erhöht.

Es ist uns bewusst, dass Entscheidungen oft sehr kurzfristig getroffen werden. Wir informieren Sie so schnell wie möglich, sobald wir offizielle Informationen vorliegen haben. Bitte schauen Sie deswegen regelmäßig auf unsere Homepage und in Ihr E-Mail-Postfach.

Mit guten Wünschen, bleiben Sie gesund!

Anne Kathrin Krebs

(Stand 19.01.2021)


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die erste Woche des Fernunterrichts ist fast geschafft und ich hoffe, dass es Ihnen und Ihren Kindern weiterhin gut geht. Es steht nun offiziell fest, dass der Fernunterricht zunächst bis zum 22.01.2021 fortgesetzt wird.

Sie werden wieder jeweils mit Materialien und Kontaktmöglichkeiten versorgt. Außerdem werden Sie, beziehungsweise die Kinder, weiterhin mindestens zweimal in der Woche die Möglichkeit zum Austausch mit der Klassenleitung haben. Wenn Ihr Kind nicht an der Videokonferenz teilnehmen kann, entsteht ihm kein Nachteil. Wir helfen dann telefonisch oder per E-Mail. Bei sonstigen Rückfragen können Sie sich selbstverständlich per E-Mail an uns wenden. Bei technischen Schwierigkeiten erreichen Sie uns auch weiterhin über die Schulhotline.

Es wird wieder eine Notbetreuung angeboten. Viele von Ihnen sind diesbezüglich ohnehin schon im engen Austausch mit uns. Eine neue Anmeldung zur Notbetreuung finden Sie im Anhang.

Sobald bekannt ist, wie es nach dem 25.01.2021 weitergehen wird, werde ich Sie zeitnah informieren. Im Gespräch ist Szenario 2, d.h. der Wechselbetrieb mit halben Klassen. Dies ist allerdings vom Infektionsgeschehen abhängig.

In der Hoffnung, dass die Anzahl der Erkrankten durch unsere gemeinsamen Anstrengungen sinkt, alle gesund bleiben und wir danach wieder in andere Unterrichtsformen einsteigen können, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Anne Kathrin Krebs

(Stand 07.01.2021)


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

zunächst einmal wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie für das neue Jahr 2021 alles Gute! Ich hoffe, Sie haben es gut begonnen.

Die organisatorischen Rahmenbedingungen (Notbetreuung, Einsatzpläne, Sprechzeiten…) stehen fest, sodass ich Ihnen mit diesem Brief wichtige Informationen zukommen lassen möchte.

Alle Lehrkräfte sind während der Fernunterrichtsphase erreichbar, werden die Kinder bei Bedarf über die bekannten „Kanäle“ unterstützen und auch den Eltern beratend zur Verfügung stehen.

Sprechzeiten/Feedback/Kindersprechstunde:

Telefon der Schule BBB*
Frau Lippert freitags, 9-10 Uhr mittwochs, 9-10Uhr
Frau Bialy dienstags, 9-10 Uhr donnerstags, 9-10 Uhr
Frau Dautermann donnerstags, 9-10 Uhr dienstags, 9-10 Uhr
Frau Kaiser mittwochs, 9-10 Uhr montags, 9-10 Uhr
Frau Palums montags, 9-10 Uhr mittwochs, 9-10 Uhr

* Sollte BBB nicht funktionieren, schreiben Sie der entsprechenden Person bitte eine E-Mail mit Telefonnummer. Dann rufen wir zu einem späteren Zeitpunkt zurück.

Kontaktaufnahme per E-Mail:

Frau Lippert lippert@gs-ruemmelsheim.bildung-rp.de
Frau Bialy bialy@gs-ruemmelsheim.bildung-rp.de
Frau Kaiser kaiser@gs-ruemmelsheim.bildung-rp.de
Frau Dautermann dautermann@gs-ruemmelsheim.bildung-rp.de
Frau Palums palums@gs-ruemmelsheim.bildung-rp.d
Frau Krebs info@gs-ruemmelsheim.bildung-rp.de

Der Wochenplan und die Arbeitsblätter werden in der Schulbox RLP hochgeladen und können parallel dazu auf dem Schulhof abgeholt werden. Die Links zur Schulbox und zum Videokonferenzraum (BigBlueButton) sowie alle wichtigen klasseninternen Informationen erhalten Sie von der Klassenlehrkraft Ihres Kindes per E-Mail.

Zur Notbetreuung geben Sie Ihrem Kind bitte alle Arbeitsmaterialien mit, die die Klassenlehrerin per E-Mail an Sie ausgegeben hat.

Auch die vom Land zur Verfügung gestellten digitalen Werkzeuge (Schulbox, Videokonferenzen, E-Mailadressen für Lehrkräfte) haben wir weiterhin im Blick, so haben wir uns in den letzten Wochen und Monaten in das Thema intensiv eingearbeitet und werden dies auch stetig weiter tun. Auf viele Fragen haben wir alle schon sehr gute Lösungen gefunden, anderes ist noch in der Entwicklung. Das Gelingen dieses Vorhabens steht und fällt mit den technischen Bedingungen, z.B. einer stabilen Internetverbindung. Die ersten 7 IPads aus dem Sofortausstattungsprogramm des Landes sind angekommen und zum Teil schon an SchülerInnen ohne digitales Endgerät ausgegeben worden. Außerdem planen wir, nach Rücksprache mit unserem Schulelternbeirat, im 2. Schulhalbjahr einen Studientag zum Thema „Arbeit mit den IPads“. Wir freuen uns schon sehr auf diese Weiterbildungsmöglichkeit und geben Ihnen Bescheid, sobald ein Datum hierfür gefunden ist.

Liebe Eltern, uns ist klar, dass diese Situation wieder eine sehr herausfordernde und belastende Zeit sein wird. Deshalb bitte ich Sie, bei Schwierigkeiten direkt Kontakt zu uns aufzunehmen und mit uns ins Gespräch zu kommen, sodass wir helfen können und für jedes Kind eine gute Lösung finden.

Ich hoffe sehr darauf, alle Kinder wieder ab dem 18.01.2021 täglich in der Schule begrüßen zu dürfen und sende freundliche Grüße

Anne Kathrin Krebs

(Stand 01.01.2021)


Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

die Schulen in Rheinland-Pfalz bleiben vom 04.01.2021 bis zum 15.01.2021 für den regulären Unterricht geschlossen.

Die Schließung soll helfen, eine weitere schnelle Verbreitung der Viruserkrankung zu verhindern.

Es findet Fernunterricht statt.

Eine Notversorgung seitens der Schule wird gewährleistet sein. Bitte beachten Sie allerdings, dass Ihr Kind absolut symptomfrei sein muss und dass eine flächendeckende Schulschließung nur dann sinnvoll ist, wenn möglichst viele Kinder zu Hause betreut werden. Wenn Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, melden Sie dies bitte (mind. 3 Tage vorher) bei der Klassenlehrkraft an.

Es fährt kein Schulbus. Auch ein Mittagessen wird es nicht geben.

Alles Gute!

Anne Kathrin Krebs

(Stand 18.12.2020)


Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita+Schule

Link zu Dokumenten des Ministeriums:

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/dokumente