Quelle: www.materialwiese.de

Betreff: Konzept Selbsttests an der GS Rümmelsheim

 Liebe Eltern und Sorgeberechtigte unserer Schulkinder,

die Corona-Pandemie stellt uns weiterhin alle vor eine große Herausforderung. Die Tatsache, dass die Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen haben, lässt uns etwas „aufatmen“. Auch das Angebot eines freiwilligen Testangebots an Schulen in Rheinland-Pfalz soll nun helfen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, indem sich Personen, die sich infiziert und keine Symptome haben, in Quarantäne begeben und von anderen fernhalten.

Da die Kinder und das Lehrpersonal bei uns in der Schule in festen Lerngruppen zusammen sind, ist die Möglichkeit einer Ansteckung zwar gering, aber nicht ganz unwahrscheinlich. Wir tragen die Verantwortung für unsere eigene Gesundheit, aber auch für die der anderen Menschen, mit denen wir in Kontakt stehen. Mit dem Einsatz eines neuen, regelmäßigen Selbsttestverfahrens an Schulen in RLP ist es uns nun möglich, die Sicherheit an unserer Schule erneut zu erhöhen und das Risiko einer Ausbreitung des Virus weiter zu minimieren. So ist es besonders wichtig, dass so viele Schülerinnen und Schüler wie möglich an diesem freiwilligen Angebot teilnehmen. Wir wissen um Ihre Sorgen und Ängste und würden es genau wie Sie begrüßen, wenn die Tests in der Schule ausgegeben und zu Hause durchgeführt werden können. Dies ist allerdings aus unterschiedlichen Gründen leider nicht möglich (siehe hierzu bei Interesse auch Fragen und Antworten des Landes à vgl. Link unten).

Wann wird getestet?

Das Land hat die Möglichkeit geschaffen, dass sich Schülerinnen und Schüler sowie das Schulpersonal auf freiwilliger Basis und kostenlos zweimal in der Woche in der Schule selbst testen. Dies ist eine Ergänzung zu den bisherigen Testmöglichkeiten beim Schnelltestzentrum, Hausarzt oder Selbsttests, die Sie selbstverständlich auch selbst kaufen können. Das komplette Lehrpersonal führt den Selbsttest montags und donnerstags vor Unterrichtsbeginn durch. Kinder der Gruppe A werden zunächst montags jeweils in der ersten Unterrichtsstunde die Möglichkeit zur Testung haben. SchülerInnen der Gruppe B werden dienstags zur gleichen Zeit das Angebot nutzen können. Wir planen einen Start nach der Gesamtkonferenz am 19.04.2021. Es kann sein, dass auch eine zweite Testung (mittwochs und donnerstags) hinzukommt. Darüber werden Sie dann selbstverständlich informiert.

Welche Tests werden verwendet?

Uns erreichten mit der ersten Lieferung SARS-CoV-2 Rapid Antigen Tests von Roche. Dies ist ein Antigen-Schnelltest zur Eigenanwendung mittels Abstriches im vorderen Nasenabschnitt (kein tiefer Nasen-Rachenabstrich), bei dem die Kinder angeleitet werden, den Test selbst durchzuführen, der nach ca. 15 Minuten abgelesen wird. Der Schnelltest hat keinerlei gesundheitliche Auswirkungen und ist nicht gefährlich. Unter dem nachfolgenden Link erhalten Sie hierzu weitere Informationen: https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/#anchor-handhabung . In einem Video des DRK Schönbuch können Sie sich selbst über den Umgang mit den Roche Selbsttests informieren: https://www.youtube.com/watch?v=aUfD1EE-bHE

Wie wird das Thema pädagogisch aufbereitet?

Wir werden in der Schule mit den Kindern über die Möglichkeit des Selbst-Testens sprechen und die Wichtigkeit verdeutlichen sowie auf Sorgen und Ängste eingehen. Wir sind uns dessen bewusst, dass mit dem Thema sehr sensibel umgegangen werden muss. Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, die Durchführung der Tests bei der Klassenleitung im Klassenverband durchzuführen. Sollte es zu einem positiven Ergebnis kommen, werden wir das Kind behutsam isolieren und es stehen jederzeit vertraute Personen zur individuellen Betreuung zur Verfügung, bis das Kind abgeholt wird. Wichtig ist zudem deutlich zu machen, dass ein positives Ergebnis für das Kind nicht unangenehm sein muss. Durch das Feststellen der Infektion wird die unwissentliche Verbreitung des Virus unterbrochen, was einen sehr wichtigen Schutz für das Kind darstellt. Sie können unsere Arbeit dahingehend unterstützen, indem Sie ebenfalls mit Ihrem Kind über diese wichtigen Aspekte sprechen.

Was passiert bei einem positiven Testergebnis?

Kommt es zu einem positiven Testergebnis, werden Sie von uns umgehend telefonisch informiert. Es heißt nicht, dass Ihr Kind auch wirklich infiziert ist. Deshalb muss auf einen positiven Schnelltest stets ein PCR-Test folgen. Bis dieser durchgeführt wird und das Ergebnis feststeht, muss sich das Kind in Quarantäne begeben. Sollte eine Lehrkraft ein positives Testergebnis haben, kann diese die Schule zunächst nicht besuchen, sodass wir spontan die Notfallkette aktivieren werden, damit Ihr Kind an dem Tag nicht am Wechselunterricht teilnehmen wird. Eine Notbetreuung wird eingerichtet sein.

Wo gibt es weitere Informationen?

Unter folgendem Link finden Sie weitere Hinweise zum Thema: https://corona.rlp.de/de/selbsttests-an-schulen/. Auch einige Fragen werden hier beantwortet.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen auch bei diesem Thema gerne weiterhin zur Verfügung.

Bleiben Sie weiterhin gesund und zuversichtlich!

Mit freundlichen Grüßen

Anne Kathrin Krebs

Formular Einverständniserklärung Eltern / Sorgeberechtigte

——————————————————————————————–

Termine für den Wechselbetrieb:

Wechselbetrieb Gruppeneinteilung mit Terminen bis zu den Pfingstferien

Anmeldung zur Notbetreuung:

Anmeldung zur Notbetreuung April2021

———————————————————————————————–

Aktuelle Informationen zum Thema Schnelltests:

Elternschreiben Tests nach den Osterferien, Frau Ministerin Dr. Hubig

Anschreiben Eltern, Frau Ministerin Dr. Hubig

Datenschutzinformation Selbsttest Schule

Formular Einverständniserklärung Eltern / Sorgeberechtigte

Konzept Selbsttests an Schulen in RLP

Link zum Thema Selbsttests an Schulen:

https://corona.rlp.de/de/selbsttests-an-schulen/


Unterstützung / Fortbildung zu digitalen Endgeräten für Eltern

Eltern digital

Beteiligte Volkshochschulen


7. Hygieneplan Corona Schulen

Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen in Kita+Schule, Stand 23.02.2021

Link zu Dokumenten des Ministeriums:

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/dokumente