Für Eltern ist es besonders wichtig, für jeden Gesprächsanlass die richtigen Gesprächspartnerinnen und -partner zu finden. Falls Fragen auftreten, sollten sie grundsätzlich dort gelöst werden, wo sie auftauchen. Die Klassenlehrkräfte sind zuständig für Fragen, die einzelne Schülerinnen und Schüler betreffen. Sollten Sie Ihr Anliegen im gemeinsamen Gespräch nicht lösen können, wenden Sie sich bitte an die Schulleitung, die darüber hinaus auch für pädagogische und organisatorische Themen und Stundenplan- oder Vertretungsregelungen zuständig ist und Ihnen auch gerne bei weiteren Anliegen unterstützend zur Seite steht.

Der Schulträger ist zuständig für Angelegenheiten der Lehrmittelausstattung, das Mittagessen, Kopiergeld, Baumaßnahmen und die Gebäudeunterhaltungen der Schule.

Auch die Elterngremien stehen Ihnen als wichtiger Ansprechpartner zur Verfügung:

Fragen, die das eigene Kind betreffen: Eltern –> Klassenleitung
Fragen, die Kinder der Klasse betreffen: Eltern –> Klassenelternsprecher –> Klassenleitung
Fragen, die Kinder der Schule betreffen: Eltern –> Schulelternsprecher (SEB) –> Schulleitung

Quelle: https://bm.rlp.de/fileadmin/mbwwk/Publikationen/Bildung/Elternmitwirkung_in_RLP.pdf

Elterngespräche

Persönliche Gespräche vor, nach oder zwischen dem Unterricht sind grundsätzlich nicht möglich. Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihre Anliegen und haben eine Sprechstunde eingerichtet. Melden Sie sich bitte (über das gelbe Mitteilungsheft) zur Sprechstunde (mind. drei Tage vorher) an und formulieren Sie Ihr Anliegen, damit sich die entsprechende Person auf das Gespräch vorbereiten kann. Sollten Sie an einem persönlichen Gespräch mit der Schulleitung interessiert sein, rufen Sie gerne unter der oben angegeben Telefonnummer an oder schreiben Sie eine E-Mail und nennen Sie den Grund des Anlasses. Wenn das Büro nicht besetzt sein sollte, nimmt ein Anrufbeantworter Ihre Fragen und Wünsche entgegen.